Glossar

 

 

Hier finden Sie alles Wissenswerte über Normen, Absturzsicherungen, Prüfungen, PSAgA und vieles mehr...

 

 

DIN EN und DIN - Normen

Wissenswertes über die Prüfungen

Der Grundsatz DGUV 312-906

 

Der DGUV Grundsatz 312-906 (vormals BGG 906) behandelt die Themen "Auswahl, Ausbildung und Befähigungsnachweis von Sachkundigen für persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz". Dieser Grundsatz ist die Basis für die Befähigung zur Ausbildung eines Sachkundigen, der die jährliche Überprüfung von Persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) durchführen darf. Diese regelmäßige Überprüfung ist laut Gesetzgeber und Genossenschaften vorgeschrieben, um eine einwandfreie und sichere Nutzung der PSAgA auch über längere Zeiträume zu ermöglichen.

 

 

Wann liegt eine Absturzgefahr vor?

 

 

Eine Absturzgefahr liegt vor, wenn der Höhenunterschied zwischen der Absturzkante oder Standfläche und der Aufprallfläche größer ist als 1,0 m.

Handelt es sich bei der Aufprallfläche nicht um eine feste und ausreichend große und tragfähige Fläche, sondern um Stoffe, in denen man versinken kann, spielt der Höhen-

unterschied keine Rolle (beträgt also 0 m), da sich die Gefährdung nicht aus dem Aufschlagen auf eine Fläche, sondern aus der Gefahr des Versinkens ergibt.

Abstürze sind auch möglich in Gruben, Gräben und Schächten.

 

Was ist eine PSAgA

 

Eine Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) ist eine Ausrüstung, die berufsgenossenschaftlich Versicherte bei Absturzgefahr benutzen müssen, wenn eine technische oder organisatorische Absturzsicherung nicht möglich ist.

Man unterscheidet Auffang- und Haltesysteme.

Auffangsysteme haben die Aufgabe, abstürzende Personen sicher aufzufangen und den gesamten Körper so zu unterstützen, dass er nach einem Absturz sicher gehalten wird.

Ein Haltesystem soll ein gefährdungs- und belastungsarmes Arbeiten ermöglichen, wobei die Möglichkeit eines Absturzes auszuschließen ist.

Allerdings zählen auch Teile von Rettungssystemen zur PSAgA, so zum Beispiel Rettungsgurte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PSA-Check Poelmann